Potentialanalyse fr Klimaschutz

01.12.2020 -

Die Klranlage Beuerbach des Abwasserverbands Idstein ist derzeit auf eine Anschlussgre von 52.000 EW ausgelegt. Die Anlage wurde 1979 als Belebtschlammanlage mit Kohlenstoffelimination und anaerober Schlammbehandlung in Betrieb genommen. In 1998 wurde die Klranlagezwecks Stickstoff‐ und Phosphoreliminationbaulicherweitert. Zurzeitsind etwa 30.000 natrliche Einwohner angeschlossen, davon entfallen ca. 75% auf Idstein und rund 25% auf Hnstetten. Der Gewerbeanteil nimmt einen relativ geringen Anteil ein. Zur Verbesserung der Energieeffizienz der Klranlage Beuerbach wurde bereits im Jahr 2013 eine Energieanalyse entsprechend den Vorgaben der "Arbeitshilfe zur Verbesserung der Energieeffizienz von Abwasserreinigungsanlagen" des Landes Hessen (HMUELV, 2010) vorgenommen.

Aufgrund des hohen Alters verschiedener baulicher Strukturen und der verschrften gesetzlichen Anforderungen an die Phosphorelimination wurde im Jahr 2017 eine Studie zur verfahrenstechnischen Optimierung der Klranlage Beuerbach erstellt.

Neben den geplanten Umbaumanahmen zur Verbesserung der Prozessstabilitt und der Reinigungsleistung soll in diesem Zuge insbesondere die Energieeffizienz der Klranlage Beuerbach weiter verbessert werden. Dazu wird eine umfassende Potentialanalyse der vorhandenen Klranlage nach der „Arbeitshilfe zur Verbesserung der Energieeffizienz von Abwasseranlagen“ des Landes Hessen sowie des DWA Arbeitsblatt A 216 (DWA, 2015) erstellt, welche auch die im Rahmen der aktuellen Vorplanung vorgeschlagenen verfahrenstechnischen Manahmen mit bewertet und ggf. weiter optimiert.

Die Potentialanalyse umfasst die folgenden Teilleistungen:
  • Plausibilittskontrolle der verfgbaren Daten / Anlagenbegehung
  • Aufnahme IST‐Situation (Grundlagendaten / verfahrenstechnische Analyse / Bilanzierung Energieverbrauch)
  • Beurteilung der energetischen IST‐Situation der Klranlage
  • Vorschlge fr einen ersten Manahmenkatalog zur Effizienzsteigerung
  • Prsentation der Zwischenergebnisse
  • Definition von Einzelmanahmen zur Verbesserung der Energiesituation
  • Bndelung zu Manahmenpaketen (Sofortmanahmen / kurzfristige Manahmen / abhngige Manahmen)
  • Endbericht und Abschlussprsentation.
Die Potentialanalyse wird durch den Bund mit 50 % bis zu 11.900 EUR gefrdert (Frderkennzeichen 03K13151). Diese Zuwendungen gehren zur „Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes“. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und frdert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Frdermanahmen. Diese Vielfalt ist Garant fr gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trgt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weiterfhrende Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finden Sie unter: www.klimaschutz.de


zurück

Frankfurter Strae 28 | 65520 Bad Camberg
Tel: 06434 - 90785-0 | Fax: 06434 - 90785-20

© 2017, Kläranlagenbetriebsverband Ems- und Wörsbachtal