Neue Rechenanlage

24.04.2020 - Die Klranlage Beuerbach ist mittlerweile seit rund 40 Jahren ununterbrochen in Betrieb. Die Betonbauteile wurden daher bereits vor einigen Jahren auf ihren Zustand hin untersucht, anschlieend wurde eine komplette Sanierungsplanung fr die lteren Stahlbetonbauteile durchgefhrt. Um eine gravierende Substanzverschlechterung zu vermeiden, werden bereits seit zwei Jahren die lteren Anlagenteile im Zulaufbereich der Klranlage nach und nach saniert. Die beiden Sand- und Fettfnge sowie das Regenberlaufbecken wurden in den Jahren 2018 und 2019 bearbeitet und bereits fertiggestellt.

Ebenfalls im Jahr 2019 wurden die Sanierung sowie der Anbau am Zulauf- und Rechengebude, einschl. der Erneuerung der Maschinellen Ausrstung sowie der Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik fr den gesamten Zulaufbereich ausgeschrieben, vergeben und mit der Ausfhrung begonnen.

"Entkerne" Rechenhalle
"Entkernte" Rechenhalle
Vorgesehen sind eine komplett neue Rechenanlage mit zwei Rechengerinnen, zwei Rechengutwaschpressen und ein neuer Sandklassierer zum Entwssern des im Sandfang entnommenen Sandfangguts. Das Rechengebude wird hierfr "entkernt", da bisher nur ein einzelnes Rechengerinne vorhanden war. Auerdem wird ein Anbau errichtet, um den zustzlichen Sandklassierer und die Rechengut- und Sandfanggut-Container ordnungsgem und sicher aufnehmen zu knnen. Da die bisherigen Rumlichkeiten fr die Aufnahme der Schalt- und Steueranlagen zu klein sind und nicht mehr den Regeln der Technik entsprechen, wird auerdem das vorhandene Brogebude der ehemaligen Kompostierung zur Aufnahme der Schaltanlagen umgebaut.


Schalung des neuen Gerinnes
Schalung des neuen Gerinnes
Provisorische Rechenanlage
Provisorische Rechenanlage
Gem den Auflagen der Aufsichtsbehrde mssen derartige Baumanahmen ohne Beeintrchtigung der Reinigungsleistung durchgefhrt werden. Aus diesem Grund musste ein aufwendiges Provisorium fr die Bauphase errichtet werden, bestehend aus Pumpwerk sowie Rechen und Sandfang.

Die neuen Anlagenteile wurden im Februar und Mrz 2020 geliefert und montiert. Im Anschluss erfolgt die Montage der Elektrotechnik einschlielich Mess- und Regeltechnik. Bis zum Abschluss der Montagearbeiten luft die neue Anlage im provisorischen Betrieb, mit nur geringen Einschrnkungen bei der Funktionalitt.

Neues Rechengebude
Neues Rechengebude
Rechenhalle mit neuen Aggregaten
Rechenhalle mit neuen Aggregaten
Einer der neuen Rechen bei der Montage
Einer der neuen Rechen bei der Montage
Insgesamt wird fr die Erneuerung und Sanierung der neuen Rechenanlage ein Betrag von rund 1,0 Mio. investiert. Die Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik fr den gesamten Zulaufbereich kostet zustzlich rund 500.000,- .


zurück

Frankfurter Strae 28 | 65520 Bad Camberg
Tel: 06434 - 90785-0 | Fax: 06434 - 90785-20

© 2017, Kläranlagenbetriebsverband Ems- und Wörsbachtal