Blockheizkraftwerke der Klranlage Niederselters

12.11.2018 -

Neue Maschinen in Betrieb
Neue Maschinen in Betrieb
Auf der Klranlage Niederselters sind bereits seit vielen Jahren zwei BHKW-Module (Blockheizkraftwerke) zur Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie im Einsatz. Als Brennstoff zum Betrieb der Anlage dient das im Faulbehlter der Klranlage entstehende Faulgas. Die mittels der BHKW-Module erzeugte elektrische Energie wird direkt in das klrwerksinterne Niederspannungsnetz eingespeist und verringert somit den Strombezug aus dem Stromversorgungsnetz. Die mittels der BHKW-Modul gewonnene thermische Energie wird zur Beheizung des Faulbehlters und der Gebude genutzt. Eine temperaturabhngige Zuheizung mit einem separten Kessel erfolgt nur in sehr kalten Wetterperioden, in den Wintern der letzten Jahre nur an wenigen Tagen. Die aktuellen Maschinen wurden 1999 errichtet und waren somit bereits seit 18 Jahren in Betrieb. Die betriebsgewhnliche Nutzungsdauer war bereits berschritten, so dass eine Erneuerung der Anlage anstand.

Nach eingehender Planung wurden die beiden neuen BHKW-Module wieder auf eine elektrische Leistung von jeweils 50 KW ausgelegt. Die thermische Leistung betrgt jeweils 83 kW.

Die neuen Aggregate haben einen Wirkungsgrad von annhernd 90 Prozent und sind somit nochmals effizienter als die vorhandenen. Mit der Faulgasnutzung in den BHKW wird zwischen 50 und 60 Prozent der gesamten fr den Betrieb der Klranlage bentigten elektrischen Energie gedeckt. Zustzliche thermische Energie ist so gut wie nicht mehr ntig. Dadurch wird ein sehr wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Primrenergieverbrauch und zur Reduktion von CO2-Emissionen geleistet.

Die elektrische Energie wird bevorzug selbst genutzt, allerdings kann es zeitweise auch vorkommen, dass mehr Strom durch die BHKW zur Verfgung gestellt wird als fr die Klranalge bentigt wird. In diesem Fall wird der berschssige Strom in das Netz des Energieversorgungsunternehmens (Netzbetreibers) eingespeist und dem Abwasserverband vergtet.

Insgesamt investierte der Abwasserverband Emsbachtal rund 460.000,- Euro.

zurück

Frankfurter Strae 28 | 65520 Bad Camberg
Tel: 06434 - 90785-0 | Fax: 06434 - 90785-20

© 2017, Kläranlagenbetriebsverband Ems- und Wörsbachtal