Dienstjubiläum von Frank Thomä

01.03.2019 - Seit annähernd 25 Jahren ist Frank Thomä im öffentlichen Dienst beschäftigt. Das musste gefeiert werden. Nach seiner Ausbildung zum KFZ-Schlosser bei einer Straßenbaufirma in Limburg und den ersten Berufsjahren im Straßenbau kam Herr Thomä am 01.06.1995 als Klärwärter zum Abwasserverband Runkel-Villmar. Natürlich wurde er ab dem 01.01.2005 beim Übergang des Abwasserverbands Runkel-Villmar zum Kläranlagenbetriebsverband Ems- und Wörsbachtal direkt, ohne Unterbrechung übernommen. Etwas später wurde er Stellvertreter des Betriebsleiters der Kläranlage in Steeden.

Frank Thomä, Jens-Peter Vogel und Matthias Rubröder (v.l.n.r.)
Frank Thomä, Jens-Peter Vogel und Matthias Rubröder (v.l.n.r.)
Bei einer kleinen Feierstunde übergaben der stellvertretende Verbandsvorsteher des KBV, Jens-Peter Vogel und der Verbandsvorsteher des Abwasserverbands Runkel-Villmar eine Urkunde und ein kleines Präsent. Beide hoben besonders die große Tatkraft von Herrn Thomä hervor, ohne die viele Arbeiten nicht so reibungslos erfolgen könnten, wie das dank Herrn Thomä der Fall sei. Herr Vogel dankte auch besonders im Namen des KBV-Verbandsvorstehers, Herrn Christian Herfurth und bestellte auch von ihm die besten Grüße.

zurück

Frankfurter Straße 28 | 65520 Bad Camberg
Tel: 06434 - 90785-0 | Fax: 06434 - 90785-20

© 2017, Kläranlagenbetriebsverband Ems- und Wörsbachtal